Innovation und Produktentwicklung Separat, aber doch Gemeinsam!

Hinter den Kulissen bei Meissl Open-Air Solutions GmbH, Hermine Meissl


Hermine Meissl ist Inhaberin und Geschäftsführerin der Meissl Open-Air Solutions Gmbh. Wie Sie in Ihrem Unternehmen Innovation und Produktentwicklung vorantreibt, dass erfahren wir in diesem Beitrag.



Früher war ja mein Vater der Tüftler und Erfinder, der diese Produkte alle grundsätzlich entwickelt hat. Als ich das Unternehmen übernommen habe, haben wir im Alltag gar keine Zeit gehabt dafür. Aus diesen Gründen habe ich die Meissl Forschungs und Entwicklungs Gmbh gegründet. Im Grunde kommen durch die Open-Air Solutions die ganzen Impulse aus dem Markt, die kommen bei uns sehr viel durch die Kunden und durch die Salesmitarbeiter die draußen sind.


Früher habe ich es mit einem Netzwerk gemacht, ich bin eben selbst keine Technikerin und habe mir externe Leute dazu geholt. Mittlerweile ist jetzt alles bei uns am Standort und so machen wir das einfach, dass wir uns zusammensetzten und tüfteln, immer im Team immer mit gegenseitigem Ping-Pong. Das Tolle ist, wir haben ja die Produktion auch am selben Standort und wir probieren das auch gleich aus. Da geht dann genau so der Designer, der die Zeichnung gemacht hat und daran gearbeitet hat, der geht gleich selber in die Werkstatt und probierten das, mit wem auch immer er gerade braucht, einen Schlosser, Tischler, Elektriker, und die probieren das auch gleich miteinander. Das gib es bei uns nicht, dass sich jemand zu gut ist um in die Werkstatt zu gehen, sondern die probieren das gemeinsam. Wir schauen auch sehr darauf, ob im Verkauf oder Technik, dass die Leute auf eine Montage mitfahren um die hierarchischen Ebenen so gering wir möglich zu halten.


Ich habe zwei Töchter, also auch wieder zwei Damen als Nachfolger. Die sind, Corona sei Dank, bereits ein bisschen früher zu Hause und derzeit im Unternehmen. Sie haben sehr viel innovatives Wissen durch das Studium mitgebracht und auch durch die Ausbildungen die sie gemacht haben.


Wir dürfen derzeit keine Messen machen, und wir sind ja sonst im Marketing sehr viel auf den Messen unterwegs. Wir haben einen virtuellen Schauraum etabliert, den wir jetzt erst die erste oder zweite Woche nutzen um mit den Kunden direkt zu reden. Es ist super angekommen!

25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen