Wie kommt es dazu, dass ein Konzern wie Lidl Österreich positive Leadership anwendet?

Aktualisiert: Jan 8

Interview mit Daniela Pollhammer - LIDL Österreich


Die Konzernvorgabe für die Einführung eines neuen Führungsleitbildes im Jahr 2016 führte zu der Suche nach dem "WIE machen wir das?" Die Antwort darauf war positive Leadership.

Die Firma Lidl Österreich beschäftigt sich schon seit einigen Jahren mit dem Thema positiv Leadership und heute geht es darum, was denn der Auslöser war und wie die Vorgehensweise war. Bei uns zu Gast: Daniela Pollhammer.


Der Startpunkt war der, 2016 hat es eine ganz große Kulturveränderung bei uns geben

und zwar ist 2016 die "Du-Kultur" bei uns eingeführt worden.


Dass heißt, vom CEO bis über die ganzen Zentralmitarbeitenden, bis in die Filiale bis in den Betrieb - bei uns duzen sich alle Mitarbeiter und und das LIDL-weit. Wir haben alle eine sehr persönliche und wertschätzende, lockere Art miteinander zu kommunizieren.


Das war ein ganz großer Knackpunkt bei uns, und dann ist noch dazu gekommen, dass wir 2016 ein neues Führungsleitbild eingeführt haben. Es ist ja so, Lidl, wir sind ein ganz großer Konzern, wir sind in 32 Ländern vertreten und unsere Zentrale ist in Deutschland. Normalerweise wäre es ja so,


ein Führungsleitbild wird von den Mitarbeitern erstellt. Wir haben da andere Rahmenbedingungen und zwar sollen wir LIDL-weit zusammenarbeiten und eine gute Basis haben und wieder erkennbar sein und das ist der Grund warum wir einfach gewisse Vorgaben haben. Sprich dieses Führungsleitbild ist uns als Ziel von der Zentrale vorgegeben worden, also das war eine zentrale Einführung für alle 32 LIDL Länder und dann war das Thema: "Okay Führungsleitbild, wir haben jetzt unser Ziel, wo wollen wir hin, aber der Weg war noch nicht ganz klar. Wie schaffen wir das!" Unser positiv Leadership Guru - ich nenne ihn jetzt einfach mal so - Dr. Markus Ebner ist schon jahrelang Trainer bei uns. Das heißt wir sind schon direkt an der Quelle gesessen und haben das am Anfang aber gar nicht gewusst. Der Markus Ebner hat uns dann auf dieses Thema positiv Leadership gebracht und hat gesagt: "Ihr habt jetzt euer Ziel, euer Führungsleitbild und der Weg wie ihr dieses Führungsleitbild leben wollt oder erreichen wollt führt über positiv Leadership." Wir haben uns dann noch gefragt: "Positiv Leadership und LIDL Österreich, passt das überhaupt?" dies war die zentrale Frage. Eine Kollegin von mir hat sich dann intensiv damit beschäftigt, hat die ganzen Ausbildung gemacht und die Begeisterungsfähigkeit war ansteckend muss ich sagen. Sie hat das ganze dann ins ins Unternehmen gebracht.





6 Ansichten0 Kommentare

© 2021 by SMART + CLEVER