#OZZeffekt

Wir leben in einer Leistungsgesellschaft. Das bedeutet wir setzen uns Ziele, hetzen darauf hin bis wir diese erreichen, nur um dann so rasch wie mögliche Neue zu setzen.

Wir sind gefangen in einem Ablauf, der im 19. Jahrhundert zur Optimierung von Maschinen entstanden ist. Im Industriezeitalter war man erfolgreich und konnte die Produktivität steigern, in dem man Arbeitsprozesse unterteilt und perfekt aufeinander abgestimmt hat. Zu dieser Zeit gab es ein Produkt und eine Produktionsstraße und diese wurden über Generationen hinweg optimiert.

So funktioniert die Welt heute nicht mehr. Wir brauchen aufmerksame Menschen, die Chancen erkennen! Wir brauchen Organisationen, die mit Veränderungen umgehen können. Wir brauchen Menschen, die an ihre Kompetenzen glauben und die in einem Team arbeiten, welches sich gegenseitig unterstützt und Spaß daran hat eine lebenswerte Zukunft zu gestalten.

Alle Stellhebel für einen Wandel finden sich in der Unternehmenskultur wieder!

"Verändere Deine Unternehmenskultur und Du wirst den OZZ Effekt spüren!

Was ist jetzt dieser OZZ Effekt? OZZ steht für die Abkürzung von drei Bereichen, die wesentlich zur Entwicklung einer erfolgreichen Unternehmenskultur beitragen:

1. Optimismus (O)

Alle Botschaften die im Unternehmen verbreitet werden sind auf eine positive Zukunft ausgerichtet. Es wird an Lösungen gearbeitet, die am Kunden ausgerichtet sind und deren Erfolgsgeschichten untereinander geteilt werden. Leistungen von Kolleg*innen und Mitarbeiter*innen werden angesprochen und sind Teil der Kommunikationsmuster.

 

2. Zutrauen (Z)

Führungskräfte sind ausnahmslos an der Entwicklung ihrer Mitarbeiter*innen interessiert und unterstützen diese. Mitarbeiter*innen handeln proaktiv und eigenverantwortlich an der persönlichen Entwicklung als auch an der Optimierung und Weiterentwicklung des Unternehmens.

 

3. Zusammenhalt (Z)

Eine gegenseitige, wertschätzende Kommunikation, in der gegenseitige Meinungen zugelassen und die eigenen Stärken im Team anerkannt werden, führen zu einem sozialen Investment über das berufliche hinaus. Diese soziale Bindung führt zu einer überdurchschnittlichen Produktivität. 

 

Haben Sie Lust bekommen, eine Unternehmenskultur zu entwickeln, in denen sich Menschen wohl fühlen und überdurchschnittlich produktiv sind? 

© 2020 by SMART + CLEVER